Best Case - VOTTELER® RIM-Line

Exterieurteil im Frontbereich

Aufgabenstellung

Exterieur Front-End-Bauteil

Beschichtung eines Front-End-Bauteils aus PC für E-Fahrzeuge unter Anwendung des Two-in-One-Verfahrens (2in1) und einem PURIFLOW® RIM-System.

Herausforderung

Neben einer guten Haftung zwischen dem PURIFLOW®-Lacksystem und einem unbehandelten Polycarbonat, muss das PURIFLOW®-Lacksystem eine hohe Hitze-, Wetter- und Medienbeständigkeit aufweisen. Zudem muss die PURIFLOW® Lackschicht Radar und Lidar durchlässig sein, um sämtliche Fahrassistenzsysteme die hinter dem Front-End-Bauteil verbaut sind funktionsfähig zu halten.

Unsere Lösung

Zum Einsatz kommt unser PURIFLOW®-Lacksystem PU992 mit optimierten Hafteigenschaften und einer garantieren Radar und Lidar Durchlässigkeit. Dieses Lacksystem verfügt über spezielle UV- und Wärmestabilisatoren, um das Substrat Polycarbonat zusätzlich vor Witterungseinflüssen zu schützen.

Durch die Kombination von Shorehärte und Schichtstärke ist die Oberfläche zudem unempfindlich gegen Steinschlag und sonstige äußeren Einwirkungen. Der im Lacksystem integrierte Reflow-Effekt schütz das Bauteil zudem vor möglichen Deformationskratzern.

Ansprechpartner :

Für weitere Auskünfte steht Ihnen Thomas Wittmann gerne zur Verfügung.

+49 711 9804-638
t.wittmann@votteler.com